Wirbelsäulentherapie (nach Dorn)

bambus rohr 22

Getragen sein durch einen stabilen ausbalancierten Rücken. Die sanfte Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Das erste, was ein Dorn- Therapeut überprüft, ist die Beinlänge. Man glaubt es kaum, aber es werden oft Differenzen bis zu fünf Zentimetern gemessen, ohne dass der Betroffene davon eine Ahnung hat. Diese scheinbare Beinlängendifferenz ist trügerisch, denn sie wird nach der Auffassung von Dieter Dorn durch einen aus der Pfanne herausgerutschten Hüftkopf verursacht. Würde man nämlich die tatsächliche Beinlänge messen, fände man selten eine Differenz. Auch Fehlstellungen des Kniegelenks und der Sprunggelenke können erhebliche Probleme verursachen. Und natürlich das Wichtigste aller Gelenke, das Kreuzbein. Es ist nicht ein Gelenk im eigentlichen Sinn sondern eine verknöcherte Platte.
Erst jetzt beginnt die Untersuchung der eigentlichen Wirbelsäule.
Zwischen jeweils zwei Wirbeln befindet sich eine Bandscheibe. Bandscheiben dienen als Stossdämpfer, die enorme Kräfte abfangen können. Sind einzelne Wirbel einseitig verschoben, kann sich dies sehr negativ auf das Wohlbefinden auswirken.
Die Aufgabe des Dorn-Therapeuten besteht darin, alle Gelenke und Wirbel sehr sorgfältig auf Blockaden und Fehlstellungen hin zu untersuchen. Hat er eine Verschiebung gefunden, verschiebt er die Wirbel sanft und gefühlvoll wieder in ihre Ideallage.

Wirbelsäulentherapie nach Rudolf Breuss

Rudolf Breuss eintwickelte diese Massage, eine Banscheibenmassage. Diese Massage ist eine für sich selbständige Methode. Sie ist jedoch die ideale Vorbereitung für die Dorn-Therapie.
Die Breuss-Massage im Wirbelsäulenbereich leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein.
Rudolf Breuss verglich die Bandscheiben mit einem Schwamm. Ist der Schwamm trocken und wird längere Zeit mit Gewicht belastet, so wird er dünn wie eine Scheibe. Legt man ihn danach ins Wasser, so saugt er sich voll und dehnt sich wieder aus.
Bei der Bandscheibenmassage wird reichlich Johanniskrautöl verwendet, welches von den Bandscheiben sehr gut aufgenommen wird. Die Bandscheiben werden wieder dicker, weicher und elastischer.
Die Breuss-Massage ist eine feinfühlige, energetisch-manuelle Rückenmassage, welche seelische, energetische und körperliche Blockaden lösen kann. Sie leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Bewegungsapparat besonders im Kreuzbereich.